HR-Person mit sehr guten Französischkenntnissen gesucht!

HR-Person mit sehr guten Französischkenntnissen gesucht!

Hatten Sie auch schon Probleme eine Stelle im HR-Bereich in der Region Zürich zu besetzen, weil die gesuchte Person sehr gute Französischkenntnisse haben musste? Wie findet man solche Kandidaten? Und haben andere Firmen auch Schwierigkeiten die richtige Person für eine solche Stelle zu finden? Wir haben verschiedene Firmen gefragt und spannende Antworten erhalten.

Wieso ist es so schwierig jemanden in der Region Zürich zu finden, der Französisch auf Muttersprachniveau beherrscht und im HR-Bereich arbeitet? Diese Frage haben wir uns vor einiger Zeit gestellt, denn auch wir stellen fest, dass solche Personen nicht wie Sand am Meer zu finden sind. Eine Umfrage in Personalabteilungen bei verschiedenen Schweizer Firmen hat gezeigt, dass viele Mühe haben an geeignete Kandidaten heranzukommen. Um eine Person in einer solchen Position zu besetzen, rekrutieren Firmen gut und gerne eine halbes Jahr, haben wir erfahren. In manchen Fällen behilft man sich dann auch mit einer internen Lösung. Das heisst z. B., es werden Mitarbeitende einer Tochterfirma in Frankreich in der Schweiz angestellt. Oder man fördert einen Mitarbeitenden aus einer anderen Abteilung mit sehr guten Französischkenntnissen im HR-Bereich und übergibt diesem die jeweilige HR-Funktion. Das kann ein Mitarbeitender aus der Verkaufsabteilung sein, der sehr gute Französischkenntnisse besitzt und sich im Bereich Personalassistenz weitergebildet hat.

Wo findet man französischsprechende Mitarbeitende?

Nach den passenden Profilen suchen alle angesprochen Firmen nicht mit Direktansprachen und wenn, dann über Personalberater. Meist werden Inserate auf der eigenen Website, auf Jobs.ch, LinkedIn, Xing oder über das Intranet geschaltet. In gewissen Firmen funktionieren Inserate sehr gut, da der Bekanntheitsgrad hoch ist und es somit viele Anwärter für eine solche Stelle gibt. Firmeninterne Inserate über ein Intranet sind sicher bei grossen Firmen eine gute Möglichkeit, um an die passenden Kandidaten zu gelangen und diese vielleicht aus dem Ausland zu holen. Doch bei bestimmten HR-Stellen ist Voraussetzung, dass das Schweizer Arbeitsrecht bekannt ist. Dann ist dieser Weg keine Lösung.

Ansprachen sind selten

Doch wie sieht es auf der anderen Seite aus? Wie oft werden HR-Fachpersonen mit sehr guten Französischkenntnissen von Firmen oder Headhuntern angesprochen? Die meisten sagten uns: Fast nie. Spannend! Man fragt sich wieso. Ein Grund: Von vielen ist kein Profil über Xing oder LinkedIn ersichtlich oder dieses wird kaum genutzt. Eine klare Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen. Jedenfalls in der Region Zürich. In den Kantonen Bern, Biel, Basel ist die Suche nach Personen mit sehr guten Französischkenntnissen kaum ein Problem. Denn meist ist man dort bilingual. Doch für eine Stelle in der Region Zürich pendeln die wenigsten von ihrem Wohnort mehr als eine Stunde. Deshalb ist die Chance eher klein, jemand in dieser Gegend für eine Stelle in der Region Zürich zu finden.

Französisch öffnet viele Türen

Deshalb unser Tipp. Lernen Sie so gut wie möglich Französisch. In einem Land, in dem diese Sprache zu den vier Landessprachen gehört, können Sie von diesem Vorteil nur profitieren. Sie werden nie eine Stelle suchen müssen, denn alle suchen Sie. Für alle, die Sie finden müssen, haben wir leider bis heute keine ultimative Lösung. Einzig: Bei der Suche nicht die Nerven verlieren, ausdauernd sein, verschiedene Rekrutierungsmöglichkeiten testen, auf etwas Glück zählen, das eigene Netzwerk spielen lassen oder uns als Personalberatung beauftragen. Wir freuen uns über Ihren Auftrag und finden immer eine Lösung. Einfach melden auf 044 267 90 90 oder über info@humanpro.ch!